Würzburger Straße

 

Zurück

Die Fußgängerunterführung Würzburger Straße.

Erstellt im Auftrag der DB und der Stadt Offenbach von Schüßler-Plan Ffm.

Der schienengleiche, durch Umlaufsperren gesicherte Bahnübergang Würzburger Straße soll im Zuge des S-Bahn-Baues durch eine Fußgängerunterführung mit einer lichten Weite von 3,50 m und einer lichten Höhe von 2,50 m ersetzt werden. Diese stellt die kreuzungsfreie Verbindung der Fußgängerachse des Straßenzuges „In den Bruchgärten“ -- „Würzburger Straße“ dar.

Der Treppenabgang auf der Westseite bildet die geradlinige Verlängerung der Straße „In den Bruchgärten“. Östlich der Bahnanlage verzweigt sich der Treppenaufgang vom Zwischenpodest rechtwinklig in zwei entgegengesetzte Richtungen, um die Fußgänger beidseitig der Einmündung der Würzburger Straße über die Fahrbahn der Germaniastraße zu führen.

Die Ausbildung der Treppen erfolgt jeweils mit einem Zwischenpodest und einer Schieberampe für Kinderwagen und Fahrräder.

Quelle: Bau- und Planungsamt, Abt. S-Bahn-Bau der Stadt Offenbach

 

Home ] Zurück ]

Senden Sie E-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@rodgau-bahn.de 
Copyright © 2001 Hans-Peter Fuchs
Stand: 11. September 2001