Übersichtsplan

 

Zurück


Erstellt im Auftrag der DB und der Stadt Dietzenbach von Hose Architekten, Kassel. Modifiziert und coloriert von Hans-Peter Fuchs.

Von der Stadt Dietzenbach wurde der Entwurf für die Gestaltung des S-Bahnhofs Mitte vorgelegt. Die Kosten belaufen sie auf 2,2 Mio Euro.

Die Planungsgruppe Nord (PGN) mit dem Büro Infranet und das Architekturbüro Hose planten seit Frühjahr 2001 den Bereich des S-Bahnhofs Mitte am Masayaplatz. 

Es ist geplant, dem Mittelbahnsteig auf 96cm über Schienenoberkante zu setzten. Der Mittelbahnsteig wird auf eine Nutzungslänge von 210m mit einer Bahnsteigbreite von 7,4m auszulegen. Die Treppe und Rampen auf dem Mittelbahnsteig werden auf einer Länge von 40m überdacht. Die Fertigstellung von Gleisen, Signaltechnik, Bahnsteige usw. ist für den 31.05.2003 vorgesehen.

Nach dem Entwurf sind alle drei Rampen zu den Bahnsteigen behindertengerecht konstruiert. Es soll sowohl nördlich als auch südlich Zugänge zu dem Mittelbahnsteig geben. Diese Zugänge werden an eine Unterführung angebunden, welche auch das östliche und westliche Stadtgebiet verbindet.

Weiterhin sollen Bike & Ride-Parkplätze an allen Treppen- und Rampenzugängen zu finden sein. Beidseitig soll einen Fuß- und Radweg angelegt und mit der Vélizystraße verbunden werden.

Es wird überlegt, dass vor den Zugängen ein Gebäude mit Kiosk, Café oder Toiletten errichtet werden könnten. Dies könnte laut den Planern so aussehen:

 

Im Auftrag der Fa. Meyer wird von der
Firma Bendel Tragwerksplanung aus 65549 Limburg
die Ausführungsplanung für die Fußgängerunterführung Dietzenbach Mitte betreut. Sehen Sie hier die Visualisierung der Unterführung:

Insgesamt werden 909m³, 112662 kg Bewehrung verbaut.


 

 

Herr Hofman von der Firma Hofmann aus Elsenfeld schickte mir die beiden Fotos der
künftigen Mobilitätszentrale der KVG. Sie wurden vom Architekturbüro
Oppp Constult GmbH aus Frankfurt erstellt.

 

Westlich der Station Dietzenbach-Mitte entstehen 155 P+R-Stellplätze.

Folgende Zeichnung der P+R-Anlage wurde mir freundlicherweise von der Firma Schüßler-Plan,
Ingenieurgesellschaft für Bau- und Verkehrswegeplanung mbH Niederlassung Frankfurt a.M.
zur Verfügung gestellt: