Baustelle

 

Zurück
2001
2002
2003

Stand 9.7.2004:

Die untere Verkleidung der Bahnsteigüberdachung ... ... wurde im Laufe der Woche angebracht.

Stand 6.6.2004:

Schon seit einigen Tagen ist der Schutt vom abgerissenen Kiosk abgefahren. Ich denke nicht, dass hier bald etwas anderes entstehen wird, bald wird sich die Natur das Gelände zurück holen.

Stand 25.5.2004:

Bereits am Freitag wurde mit dem Abriss des Kiosk begonnen. Heute ruhen die Arbeiten, aber morgen wird der Rest des alten Gemäuers abtransportiert.

Stand 10.5.2004:

Der Bahnhofskiosk wird bald abgerissen. Der Pächter des Grundstücks wartet auf die Abrissgenehmigung, die Fenster und Türen sind bereits entfernt worden. Was anschließend mit dem Gelände passiert, ist noch offen. Das Grundstück gehört der Bahn.

Stand 13.4.2004:

Gestern wurde die neue P+R Anlage eröffnet. Die Anlage hat etwa 170 000 Euro gekostet. 15 PKW, davon 1 Behindertenstellplatz, finden nun hier Platz.
Weitere 15 Plätze befinden sich schon seit geraumer Zeit in Richtung Dietesheimer Straße. Ebenso, wie hier im Bild zu sehen, etwa 30 Fahrradplätze mit 6 Fahrrad-Boxen.

Stand 2.4.2004:

Am Bahnhof wurde an der P&R-Anlage weiter gearbeitet. Mit Natursteinen wurde ein kleines Mauerchen gezogen. Und die Fahrbahn wurde heute asphaltiert.

Stand 18.3.2004

Am 16.3. gegen 0:45 Uhr wurde mit der Montage der Höhenbegrenzung an der EÜ Seligenstädter Straße begonnen. Hier stadteinwärts ... ... und am darauf folgenden Tag (17.3.) stadtauswärts. Hier hat ein LKW die Höhenbegrenzung bereits "verbogen".
Der kleine Park zwischen Bahnhof und Unterführung Dietesheimer Straße sieht hier schön aufgeräumt aus. Der Blick auf die Germaniastraße von der Unterführung Würzburger Straße mit Blick zur Dietesheimer.
Und der Blick zur Unterführung Würzburger. Dieser Kreuzungsteil wurde asphaltiert, vor einigen Tagen war die Firma Hartung mit Aufräumarbeiten zu Gange. Der Blick auf der anderen Seite der Unterführung Würzburger Straße, Richtung Seligenstädter Straße.

Stand 22.1.2004:

Gestern wurde vom Offenbacher Abbruch und Baggerunternehmen Zeller mit dem Abriss des Schuppens am Bahnhof begonnen ... ... und heute um 9:30 Uhr ist davon, bis auf einen kleinen Steinhaufen, nichts mehr zu sehen.
Der ehemalige Eingang zum Bahnhof und die Fenster wurden fest verbarrikadiert.

Stand 18.1.2004:

Heute ist in Bieber die Gleis- und Weichenschleifmaschine SCG 23 von der Firma Eichholz aus 97922 Lauda unterwegs. Die Maschine ist die älteste der Art von der Firma Eichholz, ist aber in der Lage, auch Weichen und BÜs zu schleifen.
Hier ist ein Mitarbeiter der Firma Eichholz am Wechseln der Schleifsteine. Je nach Zustand der Schienen muss mehr oder weniger Male über die Schienen gefahren werden, um das E2 Profil herzustellen. Im Schnitt halten die Schleifsteine etwa 12 Stunden. Es werden etwa 0,3mm herunter geschliffen, bei einem Druck der Steine auf die Schiene von 350 PSI.
Hier ist ein Eichholz-Mitarbeiter am Längsprofil-Meßgerät beschäftigt. Nachdem die Daten ausgewertet wurden und das Profil hergestellt ist, wird der Achszähler AZ 481 von den Männern der Firma Alcatel wieder an den Schienen montiert.
In der Schleifmaschine ist Herr Cortese der Chef. Die äußeren Monitore zeigen das Gleis vor und hinter der Maschine, der in der Mitte den Schleifsteinzustand.
Die Gleis- und Weichenschleifmaschine wurde in den USA von der Firma Jackson hergestellt und hat die Herstellernummer 139416.

Stand 16.1.2004:

Vor einigen Tagen wurde am Bahnsteig Richtung Ober Roden/Dietzenbach die Uhr und die Schilder montiert. Bereits am 6. Januar wurde die Uhr auf dem Bahnsteig 3 in Richtung Offenbach montiert. Nun fehlen noch die Zugzielanzeiger. Diese Anzeigetafeln nennen dem Wartenden die Linie und das Fahrtziel des Zuges, welcher als nächster in die Station einfährt.
Gleis 3??? Noch immer ? An der Haltestelle Bahnhof wartet der Bus der Linie 104 auf die Reisenden.
Die P&R-Anlage ist zwar fertig gestellt ... ... aber die Zufahrt ist noch nicht hergestellt.
Am südlichen Bahnsteigende wurden längst die fehlenden Stufen auf die Treppen gelegt, der Abfalleimer montiert und der Anschluss an die Treppe hergestellt.