2001

 

Zurück

Stand 28.12.2001:

In Höhe der Goethestraße: Blick zum Bürgerhaus... ... und Richtung Süden nach Nieder Roden.

Stand 13.12.2001:

Die Unterführung Dellweg vom Bürgerhaus aus. Entgegengesetzter Blick zum Bürgerhaus.
Blick von der Unterführung nach Westen Richtung Claus-von-Stauffenberg-Straße. Der Treppenaufgang zur Dekan-Schuster-Straße.

Stand 07.12.2001:

Am heutigen Freitag fand ab 14.00 Uhr am Bauwerk
Dellweg eine Bemusterung der Wand- und
Bodenbeläge durch den Magistrat sowie den Bau-
und Verkehrsausschuss statt.
Vielen Dank an Frau Großmann von der Stadt Rodgau
für das Foto.
Im Bild ganz links Herr Kremser (Fa. Kirchner), in der hellen Jacke Herr Krieger (Stadt Rodgau) und in der Warnweste Herr Essebier, der Bauleiter. Foto von 16:00 Uhr, als noch einige Bürger anwesend waren (ich musste vorher arbeiten).

Stand 18.11.2001, ca. 18:00 Uhr:

Die Arbeiten werden bald beendet ... ... um 20 Uhr werden die Schweißer erwartet. Diese müssen die Schienen zwischen Mainzer Straße und den Baucontainern Nähe Dellweg noch zusammen schweißen, dann ist ist alles erledigt.

Stand 18.11.2001, ca. 12:00 Uhr:

Das angeschwenkte Gleis aus Richtung Bahnhof Dudenhofen. Hier ist alles fertig. Der Rodgau-Express kann kommen. Blick in Höhe Leipziger Ring Richtung Bürgerhaus Dudenhofen.

Stand 18.11.2001 Vormittags:

Ich hatte es nicht gedacht, aber die Schwellen und
Schienen liegen um 9:45.
Um kurz nach 10 Uhr fährt der erste (Arbeits)Zug den Dudenhöfer Bahnhof auf dem neuen Gleis an.
Um 10:25 beginnen die Einschotterarbeiten zwischen
Unterführung Dellweg und Mainzer Straße.
Ca. 11:45: nur noch vier Waggon sind voller Schotter. Hier wird nahe der Mainzer Straße eingeschottert.
Schluss, Aus, Vorbei, Historie:
der Bahnübergang am Dellweg existiert nicht mehr.
Ab sofort kann hier nicht mehr überquert werden.
Die Unterführung am Bahnhof wird gleich geöffnet.
Dort können alle gefahrlos die Bahnschienen
unterlaufen.
Die älteren Dudenhöfer fachsimpeln. Es sind die, die damals vor über 30 Jahren nach Dudenhofen gezogen sind; wegen der S-Bahn.

An der Unterführung am Dellweg um ca. 10:40: Die Schienen werden zusammen geschweißt. Herr Horst Härtel von der MOS erklärte mir, was gemacht wird. Hier sehen Sie die Vorgänge. Herr Harald Hiltel gab mir den Tipp mit folgendem Link:
elektro-thermit.de: PDF Reaktionstiegel-System herunterladen.
Beide Enden werden mit einer Form verbunden und
die Zwischenräume mit Quarzsand ausgeschmiert.
In dem Tiegel wird Thermit heiß gemacht.
Wenn es heiß genug ist, läuft Thermit in die Form. Der Tiegel wird weg getragen, unten ist das Thermit  in der Form zu erkennen.
Die Form wird weggehauen und das hydraulische Abschergerät "Quetsche" wird aufs Gleis gesetzt, die den überflüssigen Stahl abquetscht. Die noch heiße Stelle wird zum ersten Mal grob  geschliffen.

Stand 17.11.2001 ca. 18:45 Uhr:

Das Gleis liegt bis zum Bahnsteig. Auf der Unterführung Dellweg steht die Stopfmaschinen bereit. Der Zweite Stopfvorgang ist fertig. In Kürze beginnt die dritte und letzte Stopfung. Der Gleisunterbau ist noch nicht fertig. Die Sandschicht wird festplaniert. Fehlt noch der Schotter, dann können die Gleisbauer von DGT kommen.

Stand 17.11.2001 ca. 9:45 Uhr:

Ein Arbeitszug steht mit Schotter nahe des BÜ Mainzer Straße bereit. Der alte Gleisunterbau wurde entfernt.
Die Schotterplaniermaschine SSP 110SW wurde ganz
weit Richtung Bahnhof gefahren, damit der Arbeitszug
den Schotter für das neue Gleis zwischen Nieder Roden und Dudenhofen entladen kann.
Die Unterführung Dellweg. Leider ist die Bearbeitung der Sichtbetonflächen durch die Firma Steinmetzbetrieb Miedl aus Neukirchen vorm Wald  im  komprimierten Bild nicht gut zu erkennen. Sehen Sie sich auch das Bild unter Techn. Daten - Gestaltung an.
Um 10:45 Uhr Nähe des Leipziger Rings. Das
angeschwenkte Gleis bei Tage. Die Vorbereitungen
zur Vermessung des Gleises. Die Daten werden für die Stopfmaschine benötigt, damit das Gleis später auch gerade liegt.
Die Schotterplaniermaschine bei ihrem ersten Arbeitsdurchgang (von insges. drei) in Richtung Dudenhöfer Bahnhof.

Stand 16.-17.11.2001:

Um 23:50 Uhr sind die Aushubarbeiten in vollem Gange. In einer Tour kommen und fahren LKW. Die Männer der DGT schweißen die Schienen ab.
Am anderen Ende der Baustelle, wahrscheinlich schon in Nieder Roden wird das alte Gleis ab 1:15 Uhr an das neue angeschwenkt. Hier wird die Lage des Gleises vermessen. Mit dem Bagger wird das alte Gleis einfach nach rechts gezogen. Das Gleisbett wurde zuvor vorbereitet.
Um ca. 1:30 Uhr ist es fast vollbracht. Das alte Gleis liegt fast am neuen Gleis an. 2:00 Uhr: Die Aushubarbeiten sind am Bahnhof angelangt. Die DGT Männer sind mit dem Entfernen der Schienen und Schwellen bereits an der Unterführung angekommen.

Stand 16.11.2001 ca. 17:00 Uhr:

Die Vorbereitungen fürs Wochenende sind abgeschlossen. Die Schwellen liegen bereit, der Bahnsteig ist fertig gestellt und die Beleuchtung eingeschaltet. Prima und schnelle Arbeit! Die Unterführung (am Bahnhof) wird ab Montag den Zugang vom Bahnhof zum Bahnsteig ermöglichen.
Blick aus der Unterführung zum Bahnhof ... ... und Richtung Bahnsteig an der Dekan-Schuster-Straße.

Ich hätte Ihnen gerne Bilder von der Baustelle um 20:00 Uhr geliefert. Leider ist mir am Samstag morgen in Dudenhofen meine DigiCam heruntergefallen und kaputt gegangen. Glücklicherweise habe ich eine DigiCam von einem Nachbarn geliehen bekommen. Dieser benötigte sie am Abend selbst. Ich hoffe, dass meine bis zum kommenden Wochenende repariert ist, sonst wird es keine Fotos geben können. 
So wie ich gesehen habe, ist um 20 Uhr so gut wie alles fertig gestellt.

Stand 11.11.2001 ca. 13:00 Uhr:

Nachdem es einige techn. Schwierigkeiten gab, ist nun die Stopfmaschine auch in Dudenhofen an der Arbeit. Viele Zuschauer kamen, um sie bei der Arbeit zu sehen. Dieses Modell ist für die gerade Strecke
gebaut worden und hat eine höhere Leistung als das Modell in Ober Roden. Sie kostet ca. 5 Mio DM.
Hinten ist die Schotterplaniermaschine SSP 110SW im Einsatz.

Stand 11.11.2001 ca. 11:40:

Das Gleisbett, die Schwellen und die Schienen liegen. Blick aus der Unterführung heraus zum Bahnhof. Bis zum nächsten Wochenende soll die Unterführung prov. fertig gestellt werden, damit der Zugang zum neuen Bahnsteig gefahrlos möglich ist.
Blick über das neue Gleis zum Bahnhof. Links ist der neue Bahnsteig zu sehen. Am kommenden Wochenende wird vom BÜ Mainzer Straße das Gleis komplett entfernt und nach links an den neuen Bahnsteig gelegt. Auch das neue Gleis über die Unterführung Dellweg wird dann angeschwenkt. Dazu müssen 1500t Schotter angefahren werden. Es wird am kommenden Wochenende wieder viel los sein.

Stand 10.11.2001 ca. 10:00 Uhr: (Sorry, die Technik hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Darum gibt es nur diese beiden Fotos).

Der komplette Schotter und Gleisuntergrund wurde
entfernt. Der Untergrund wurde neu hergestellt um
die notwendige Festigkeit für die S-Bahn zu
gewährleisten.
Ein Blick in die Unterführung.

Stand Nacht 9. auf 10.11.2001:

Die Vorarbeiten sind beendet. Um 21:50 Uhr werden
die Schienen abgeflext. Die Länge der entfernten
Schienen beträgt 110 m.
Um 22:20 wird das erste Geländer von der Hilfsbrücke entfernt.
Um ca. 23:45 wird die Hilfsbrücke komplett herausgehoben. Die Demontage der beiden Teile erfolgt hinter dem Kran.  Prima: die Unterführung hält :-)
Die oberen Teile der Spundwände werden noch
abgeschweißt. Der im Erdreich steckende Teil
verbleibt dort.
Der Schotter wird von den LKWs weggefahren. Es ist nun 0:30 Uhr und -1 Grad und ich bin total durchgefroren und fahre heim.

Stand 9.11.2001:

An der Mainzer Straße: das Bahnpfädchen Richtung Jügesheim. Zwischen Mainzer Straße und Bahnhof: Hier werden die U-Steine für den neuen Bahnsteig gesetzt.
Die Unterführung am Bahnhof. Blick von der Dekan-Schuster- Straße in Richtung Bahnhof.
Blick von der Dekan-Schuster- Straße zur Erle. Blick von der Dekan-Schuster- Straße Richtung Nieder Roden.
Am Dellweg wird von Mitarbeitern von Bickardt Bau
an der Unterführung gearbeitet.
Die Unterführung Dellweg in Richtung Bürgerhaus.  Bis Jahresende sollen hier die Autos fahren. Hinter der Unterführung werden die Fahrzeuge rechts abbiegen und vor dem Bürgerhaus vorbei zur Georg-August- Zinn Straße geführt.
Ab Wochenende 17.+18.11. wird der Rodgau-Express
auf dem neuen Gleis fahren. Dann wird das alte
Gleis entfernt um die Auffahrt am Bürgerhaus
herstellen zu können.
Millimeterarbeit! Heute Nacht wird die Hilfsbrücke am Bahnhof entfernt. Darunter ist die fertig betonierte Decke der Unterführung zu sehen.

Stand 26.10.2001:

Blick vom BÜ Mainzer Straße Richtung Bahnhof. Blick von der Dekan-Schuster- Straße in Richtung Bahnhof.
Noch wenige Meter fehlen, und die Gleise liegen an der Unterführung am Bahnhof. Die Unterführung am Dellweg. Die Gleise liegen auf der Brücke.

Stand 21.10.2001:

Auch das zweite neue Gleis ist bereits am Bürgerhaus gelegt. Über der neuen Unterführung endet es. Blick Richtung Bahnhof in Höhe Bürgerhaus. Das Ende des zweiten Gleises liegt fast in Nieder Roden. 
Auch an der Unterführung am Bahnhof hat sich einiges getan. Vor lauter Stahl ist kaum genaues zu erkennen. Blick vom verlängerten Bahnsteig zum Naturdenkmal, der 150 Jahre alten Erle. Blick von der Dekan-Schuster- Straße in Richtung Bahnhof.

Stand 13.10.2001:

Blick vom Bürgerhaus Richtung Nieder Roden. Das
erste der beiden neuen Gleise ist bereits gelegt.
Blick Richtung Bürgerhaus, Unterführung Dellweg.
Das Ende des neuen Gleises. Auch das alte Gleis benötigt Pflege: Die Schienen haben sich um einige Millimeter verschoben. Es wurde bei einer Messfahrt am Donnerstag nahe am Bürgerhaus festgestellt, dass sich das Gleis auf einer Länge von ca. 4m erweitert hat. Dies wurde nachjustiert und zusätzlich, wie oben zu sehen, mit Stangen verbunden. Bedingt durch die Arbeiten fielen vier Züge aus.

Stand 7.10.2001:

Die Unterführung am Dellweg: Blick vom
Bürgerhaus Richtung Bahnhof ...
... und entgegen gesetzt Richtung Nieder Roden.

Stand 23.09.2001:

Der Abgang neben der Dekan-Schuster- Straße. Der Abgang am Bahnhof.
Blick von der Dekan-Schuster-Straße. Blick aus Richtung Bürgerhaus zum Bahnhof.

Stand 9.09.2001:

Die Unterführung am Dellweg aus Sicht der Dekan-Schuster- Straße. Das Erdreich wurde angefüllt. Die Unterführung am Dellweg. Blick Richtung Bahnhof.
Obiges Foto von Hr. Kreckwitz.
Die Einbringung der Bodenverbesserungsschicht
(Hydraulisch gebundene Tragschicht -HGT-) für den neuen Gleiskörper am Ende der Dudenhofener Kurve:
Wenn der Baugrund nicht die notwendige Tragfähigkeit für das geplante Bauwerk (hier das
neue Gleis) aufweist, kann unter bestimmten Umständen durch Einmischen von Zement die Tragfähigkeit erhöht werden. Dazu wird der Untergrund planiert, eine Schicht Zement in einer definierten Stärke aufgebracht und diese danach mit einer Maschine an Ort und Stelle mit dem anstehenden Untergrund durchmischt. 
Das Foto zeigt diese Maschine und die sogenannte Schaf-Fuß-Walze, die nach dem Mischvorgang den Untergrund verdichtet. Im Anschluss daran wird die 
Oberfläche gewässert, damit der Zement abbindet.
Die Dudenhofener Kurve Richtung Nieder Roden ... ... und entgegengesetzt Richtung Bahnhof Dudenhofen.

Stand 25.08.2001:

Aus meiner Sicht ist die Brücke soweit fertig gestellt. ODER?? Sicht vom Bürgerhaus. Ein Blick unter die Brücke.
Die Unterführung am Dellweg aus Sicht der Dekan-Schuster- Straße. Die Unterführung am Bahnhof aus Sicht der Dekan-Schuster- Straße.
Blick in die Unterführung am Bahnhof aus Sicht vom Bahnhof. Blick in die Unterführung am Bahnhof aus Sicht vom Bahnhof.

Stand am 11.08.2001:

Die Unterführung neben dem Bahnhof. Die Unterführung aus Sicht der Dekan-Schuster- Straße.
Die Unterführung am Dellweg, aus Richtung Bahnhof kommend. Die Unterführung am Dellweg aus Richtung Bürgerhaus. Gut zu erkennen sind die Wiederlager für den PKW-Schlupf.

Aufnahme vom 29.07.2001 um 15:00:

Die Hilfsbrücke ist rechtzeitig fertig gestellt. Die Züge
können am Montag morgen wie gewohnt fahren. Die
Mitarbeiter der Firmen haben super Arbeit geliefert und für nächstes Wochenende in Hainhausen üben
können.
Hier ist die Brücke von unten zu sehen. In der Mitte des Bildes die Eisenträger, die die Schiene halten.

Aufnahmen vom 28.07.2001:

Um ca. 17:45 war das Grundgerüst für die Eisenträger
fertig und ...
... kurz danach wurden die ersten Eisenträger darauf gelegt.
Zwei Eisenträger liegen und werden mit dicken
Schrauben zusammen befestigt.
Ca. 19:00 Uhr: Drei Eisenträger liegen und die Halterungen (links zu erkennen) für die Eisenbahnschienen hängen auch bereits.
Um 21:15 liegen sechs Eisenträger ... ... und nur aus diesem Winkel ist zu erkennen, dass die erste Schiene schon wieder liegt und fast komplett befestigt ist.

Aufnahmen von der Nacht vom 27. auf 28. 07.2001:

Um ca. 23:00 Uhr waren die Schienen entfernt ... ... und die Arbeiter waren am Entfernen der Schweller.
Die Dekan-Schuster-Straße war wie ein Logenplatz.
Zu Beginn der Arbeiten waren teilweise 15 Besucher
gleichzeitig hier. Warum wurde eigentlich kein
Festzelt aufgestellt?
Die Schienen mussten gerade geflext werden.
Der Schotter wird entfernt ...  ... damit die Spundbohlen eingerüttelt werden konnten.  Die Aufnahme wurde gegen 2 Uhr morgens gemacht. Das war leider sehr laut und sogar bis zu mir nach Jügesheim zu hören (ca. 2 km entfernt). Bestimmt gab es bei der Polizei viele Anrufe und am Montag wird das Telefon bei der S-Bahn Abteilung der Stadt Rodgau kaum still stehen. Aber das muss einfach gemacht werden.

Stand 27.07.2001, ca. 19:00 Uhr. Vor Beginn der nächtlichen Bauarbeiten:

Die Vorbereitungen sind getroffen ... ... die nächtlichen Bauarbeiten können beginnen.
An diesem Wochenende wird eine ... ... Behelfsbrücke eingebaut.

Stand 22.07.2001:

Am Dellweg. Blick Richtung Bahnhof. Am Dellweg. Blick Richtung Bürgerhaus.
Am Bahnhof. Blick Richtung Bürgerhaus. Das Wartehäuschen am Dellweg wurde abgerissen.

Die Baustelle Dellweg am 11. Juli 2001:

S-Bahn-Baustelle Dellweg Dudenhofen am 11. Juli 2001

 

Stand 10. + 13.07.2001:

Auf der Tour "S-Bahn erkunden" einer Partei aus
Rodgau am 10.7.01 am Dellweg.
Der Dellweg am 10.07.01
Für den Bau der Bahnsteigunterführung musste ein
Teil der Mauer zur Dekan-Schuster-Straße hin
abgebrochen werden. Bildquelle: Stadt Rodgau.
Das Wartehäuschen soll kommende Woche abgerissen werden, weil in diesem Bereich mit dem Bau der Bahnsteigunterführung begonnen werden soll.
Blick vom Bahnhof Richtung BÜ Mainzer Straße... ... und entgegengesetzt Richtung Dellweg.


Stand 4.07.2001:

Blick vom Bürgerhaus. Blick Richtung Bahnhof.
Die Einschalungsarbeiten zur Unterführung sind in vollem Gange. Blick Richtung Nieder Roden.

Stand 16.06.2001:

Aufnahmen von der Baustelle am Dellweg mit meinem neuen Weitwinkel Objektiv. Blick aus Richtung Bürgerhaus.
Blick zum Bürgerhaus Blick Richtung Nieder Roden.

Stand 05.06.2001:

Die Einschalungsarbeiten für die Unterführung haben begonnen. Blick vom BÜ Dellweg Richtung Westen.


Blick vom "Hügel" Richtung Nieder Roden ... ... und aus Richtung Nieder Roden kommend. Links neben dem Rodgau-Express ist das Bürgerhaus zu sehen.


Stand 19.04.2001:

Die Baustelle am Dellweg. Die Bagger haben sich metertief in die Erde gegraben ... ... wo die Unterführung verlaufen soll.