2001-2003

 

Zurück

Stand 21.11.2003:

Bereits Anfang November wurde die Verkleidung ... ... unter der Überdachung angebracht. Dies war die letzte Aktion am Bahnsteig in Obertshausen.

Stand 28.08.2003:

Ein Tipp von Herrn Bernd Kößler von der Fa. Frey: heute Nacht ist ein AZ zwischen Obertshausen und Weiskirchen unterwegs. Gezogen wird der AZ von der 3200 PS starken BR 230 "Ludmilla" der Firma TLG (Transport und Logistik für Bahnbaustellen) aus Gründau-Lieblos. Ich erwischte zwischen 23:00 Uhr und 23:30 Uhr den AZ mit 15 Waggons Schotter beim Einschottern zwischen dem Bahnhof und dem BÜ 8,9 im Süden von Obertshausen.

Stand 22.05.2003:

Auf der Strecke in Obertshausen ist diese Woche
dieser Turmverbrennungstriebwagen, der
TVT 701 074-7 in Aktion. Das aus dem Jahre 1963
stammende Fahrzeug wurde von der Waggonfabrik Uerdingen gebaut. Von der DB wurde es zur
Unterhaltungen von Fahrleitungen beschafft. Es
verfügt über zwei Endführerstände, einen
Werkstattraum, einen Dachstromabnehmer zur
Erdung der Fahrleitung sowie einer manuell
verschenkbaren Arbeitsbühne auf dem Dach.
Heute hat der TVT einen neuen Arbeitgeber: die Firma
MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft mbH NL Mannheim vermietet ihn u.a. für Aufgaben der Fahrleitungsunterhaltung.
Im Bild der Triebwagenführer Herr Greul. Einer der Führerstände.
Der Werkstattraum. In der Mitte die Hydraulik für die Arbeitsbühne. Hier ist wunderschön der Vorteil des TVT zu sehen: Die große verschenkbare Arbeitsbühne, auf der die Monteure der Firma Elpro tätig sind.
Auf dem Dach des TVT. Die Arbeitsbühne.

Stand 8.09.2002:

Am BÜ 8,9 im Süden von Obertshausen steht der AZ
mit der Siemenslok ME 26-01. Sie hat 36 Waggon
anhängen mit 1000t Schotter netto,
Gesamtzuggewicht 1784t, AZ-Gesamtlänge 427m
und 86 gebremste Achsen.
Noch ist Pause und ich darf einen Blick in den Führerstand der ME 26-01 werfen. Hier links im Bild ist der Triebwagenführer Herr Michel von der Firma MEV aus Mannheim zu sehen und rechts Herr Bialdiga, der Arbeitszugführer von der Magdeburger Firma PBSV.
Dies ist er: der kräftige Motor der ME 26-01. Am Bahnhof steht der AZ mit der 11 der PBSV mit 18 Waggons Schotter, insges. 500t netto.

Stand 28.05.2002:
Lt. Offenbach Post v. heute sind die Fahrradboxen ab sofort für 5 Euro pro Monat zu mieten. Bitte wenden Sie sich an die Stadt Obertshausen unter 06104/703-150.

Der Info-Pavillon vom Bahnsteig aus gesehen. Die
Dachkonstruktion ist montiert und zur Zeit wird die
Verglasung eingesetzt.
Der Info-Pavillon von der Sozialstation an der Otto-Wels-Straße.
Ein Blick in die Dachkonstruktion. Auch die anderen Tätigkeiten möchte ich nicht vorenthalten: Hier der BÜ Obertshausen II bei KM 8,981. Es wurde mit dem Bau der Beschrankung und der Lichtzeichenanlage begonnen.
Auch an der Grenzstraße wurde gearbeitet. Der BÜ KM 7,4 wurde mit Lichtzeichen und einer Beschrankung versehen. Der Blick über den BÜ in die Grenzstraße vom Hügel gegenüber.

Stand 7.05.2002:

Der Pavillon vom Bahnsteig gesehen ... ... und entgegen gesetzt. Die Wände wurden von außen verklinkert. Innen wurde der Fußboden gefliest.
Die fertig gestellte Fahrradüberdachung. Hinten
zehn abschließbare Fahrradboxen. Insges.
entstanden für 55000 Euro über 200 Fahrrad-Parkplätze, 86 massive Stahlgerüste an der
Westseite, an denen die Fahrräder angekettet
werden können und 80 auf der Ostseite.
Leider konnte ich nirgends eine Information finden,
an wen man sich wenden kann, wenn man solch eine
Box mieten möchte.
Neben dem Bahnhof ist die Fahrradüberdachung ebenfalls fertig gestellt. Auch hier wurden acht abschließbare Fahrradboxen aufgestellt.
Es ist alles wunderbar und sehr praktisch, allerdings finde ich persönlich, dass die Überdachung zu nahe am alten Bahnhofsgebäude aufgestellt wurde.
Blick vom Pavillon Richtung Offenbach. Vorn die Wegweiser an der Omega-Unterführung, hinten das Bahnhofsgebäude.

Stand 26.04.2002:

Links die WC-Anlage mit der Wärmedämmung, rechts
der bereits verputzte Info-Pavillon.
Blick auf den Busbahnhof gegenüber des Bahnhofs.
Die Überdachung mit den Fahrradständern gegenüber
des Bahnhofs.
Vorbildlich: die Beschriftungen am Bahnhof.
Die Sitzbänke mit der Glasverkleidung gegen den
Wind. Hier macht das Warten auf den Zug sogar
Spaß.
Mir gefallen die Sitzbänke außergewöhnlich gut.

Stand 23.04.2002:

Heute morgen gegen 7:00 Uhr. Und 12 Stunden später um 19:00 Uhr:
Die Firma Förster Stahlbau aus 01904 Steinigtwolmsdorf hat ganze Arbeit geleistet und die Überdachung am Bahnhofsgebäude errichtet. Die Überdachung auf der gegenüber liegenden Seite ist bereits so gut wie fertig gestellt.
Seit gestern wurde der Pavillon errichtet. Heute Abend ist er aufgebaut. Der Blick durch den Pavillon zum Bahnhof.

Stand 11.04.2002:

Ende vergangenen Jahres sollte der Pavillon fertig sein. Diese Woche wurde mit dem Bau begonnen. Die Harzer Firma Quedlinburger Hoch und Tiefbau ist mit dem Herstellen der Betonplatte und dem Pflastern beauftragt. Heute wird die Verschalung und Bewehrung hergestellt und am kommenden Montag wird betoniert. Der Pavillon wird von der Firma Hering erstellt.
Nach fast einem Jahr Bauruhe wurde Mitte März mit dem Aufstellen von Sitzen und Trennwänden begonnen. Unter den Gleisen die Fuß- und Radwegunterführung. Die Gartenbauarbeiten sind weitgehend fertig gestellt und es sieht richtig prima aus.

Stand 21.07.2001:

Die Fußgänger-Unterführung. Die Fußgänger-Unterführung.

Stand 4.07.2001:

Blick auf den Bahnsteig Richtung Rodgau ... ... und entgegengesetzt zum Abgang zur Unterführung.
Vom Ausgang Ringstraße auf den Bahnhof blickend. Nur zufällig war es fünf vor zwölf, als ich dieses Foto schoss.

Bilder Stand 24.04.2001:

Blick vom Bahnhof Richtung Offenbach. Links zu erkennen: das neue Gleis 1. Der neue Busbahnhof. Im Vordergrund das ältere Gleis.



Blick Richtung Weiskirchen. Das ältere Gleis 2 Fahrtrichtung Offenbach. Das neue Gleis 1 Richtung Ober Roden.


Altes und neues Stationsschild "Obertshausen". Die Überdachung mit Ausgangsbeschilderung.


Nördlicher Ausgang Ringstraße. Der Bahnhofsvorplatz.



Ältere Bilder vom 25.02.2001:

Der Blick von Obertshausen nach Süden Richtung Rodgau-Weiskirchen. In der Mitte zu sehen: der BÜ II bei KM 8,981. Der Bahnübergang Obertshausen II bei KM 8,981.

 

 

Die entgegen gesetzte Richtung nach Norden Richtung Bahnhof. Der Bahnhof mit der begonnenen Überdachung.
Aus süd-östlicher Richtung.
 

 

Blick von Süden auf den Bahnhof. Blick nach Norden auf die Baustelle der Unterführung.

 

 

Baustelle der zweiten Gleisanlage. Blick nach Süden Richtung Rodgau Das Ende der zweiten Gleisanlage
 

Der Bahnhofsvorplatz Richtung Süden.