Gestaltung

 

Zurück

 

Der Bahnhofsvorplatz in Jügesheim soll zu einem Busbahnhof umgebaut werden. Links der Entwurf, der dem Stadtparlament Rodgau am 16.2. zur Entscheidung vorgelegt wurde.

Die 34 Meter lange Haltestellen-Insel (gelb) ist für vier Busse (rot) geplant. Auch das Anruf-Sammeltaxi kann dort halten. Zwischen Busbahnhof und Bahnsteig sind Fahrradständer vorgesehen. In einem späteren Bauabschnitt soll die Einmündung der Konrad-Kappler-Straße durch eine Aufpflasterung betont werden.

Quelle: OP vom 21.01.2004

Das Gestaltungskonzept.

Die unten abgebildeten Zeichnungen wurden im Auftrag der Bahn und der Stadt Rodgau von den Architekten Jux + Partner aus Darmstadt erstellt.

Sichtbetonflächen mit waagrechten Bänderungen und unterschiedlichen Oberflächenrauhigkeiten.


 

 

 


Portalbögen und ausgerundete Wiederlager an allen Fuß- und Radwegunterführungen.


Farbig abgesetzte Behindertenpodeste und Rosetten als Aufmerksamkeitsflächen in allen Fuß- und Radwegunterführungen.

S-Bahn-Station und Straßenführung.

Fuß- und Radwege höhenversetzt zum Straßenverkehr.

In den Fuß- und Radwegbereichen werden die Wandflächen mit keramischen Belägen bekleidet.

Treppen mit Kinderwagenspuren und Aufmerksamkeitsflächen.

Geländer mit unterschiedlichen Höhen für Fußwege und Radwege.

Beispiele für die Gestaltung der Geländer ...


... der Sichtbetonflächen ...

... und der Beleuchtung.


Mit freundlicher Genehmigung der Architekten  Jux + Partner, Darmstadt.